Seit 2009 befindet sich das Studienseminar im City-Haus in der Leeraner Innenstadt.
Seit 2009 befindet sich das Studienseminar im City-Haus in der Leeraner Innenstadt.

 

Studienseminar Leer für das

Lehramt an Gymnasien

Bürgerm.-Ehrlenholtz-Str. 15

26789 Leer (Ostfriesland)

Tel. (0491) 4545228-0

Fax (0491) 4545228-7

E-Mail (allgemein):

Poststelle@seminar-ler-lgym.Niedersachsen.de

 

E-Mail-Bereitschaft Seminarleitung:

bereitschaft (at) studienseminar-leer.de

Öffnungszeiten:

 

Montag bis Donnerstag:

8.00 - 16.15 Uhr

 

Freitag:

8.00 - 12.00 Uhr

 

In den nieders. Schulferien:

08.00 - 12.00 Uhr

Zur internen Arbeitsplattform
Zur internen Arbeitsplattform

Niederländische Lehrkräfte begreifen sich zunehmend als Coach

Die Note für die mündliche Mitarbeit im Unterricht sorgt an deutschen Schulen für reichlich Konfliktstoff. Wie häufig sich Schülerinnen und Schüler zu Wort melden und welche Qualität ihre Beiträge haben, wird hingegen in den Niederlanden gar nicht eigens benotet. Was zählt, sind in erster Linie Ergebnisse aus Leistungsüberprüfungen. Und auch sonst ist auf der anderen Seite der Grenze manches anders, wie Referendarinnen und Referendare des Studienseminars Leer bei ihrem Hospitationstag heute am Stellingwerfcollege in den Niederlanden feststellten.

Obwohl das Stellingwerfcollege in Oosterwolde eine allgemein bildende Schule ist, bietet es für eher praktisch orientierte Schülerinnen und Schüler nach einer Orientierungsphase (brugklas) bereits ab dem 14. Lebensjahr Berufspraxis – beispielsweise in eigenen Werkstätten, einem Übungsrestaurant, einer Pflegestation oder einem Friseursalon. Unter einem Dach vereint das Stellingwerfcollege alle Schulzweige: den berufsvorbereitenden (vmbo), eine Art erweiterte Realschule (havo), eine Gymnasialbildung (vwo) und für die Überflieger ein „Gymnasium plus“. Wie das niederländische Schulsystem aussieht und wie die Vorgaben umgesetzt werden, stellten Deutschlehrer Ruud Plazier und havo-Abteilungsleiterin Reina Kootstra den Besucherinnen und Besuchern aus Ostfriesland vor.

Aufgabenorientiert und begleitend

Ein Unterrichtsraum der anderen Art: Sofa, Sessel und Kissen verändern nicht nur die Atmosphäre, sondern auch die Kommunikation. Foto: Ulrichs
Ein Unterrichtsraum der anderen Art: Sofa, Sessel und Kissen verändern nicht nur die Atmosphäre, sondern auch die Kommunikation. Foto: Ulrichs

Was den angehenden

Lehrkräften aus Leer in den Hospitationsstunden besonders auffällt, ist ein eher begleitendes und trainierendes Lehrerhandeln. Die Lehrkräfte begreifen sich zunehmend als Coach. Dabei kommen – auch ohne die Bewertung der mündlichen

Mitarbeit – mitunter interessante und vor allem authentische Schüler-Schüler-Gespräche in Gang, in die sich weitere Schüler spontan einklinken, ganz ohne Meldezwang. Aufgabenorientiert und vielfältig unterstützend bereiten die niederländischen Lehrkräfte ihre Schützlinge gezielt auf die verschiedenen dezentralen und zentralen Prüfungen vor, wie sich in einigen der Hospitationsstunden zeigte. Auffällig ist außerdem, dass zu Stundenbeginn die geplanten Abläufe und teilweise auch die Lernziele für die Schülerinnen und Schüler visualisiert und mit ihnen besprochen werden – das schafft Transparenz.

Vielfältige Unterstützung der Lehrkräfte

Praxis- und produktorientiert lernen Schüler in den Werkstätten des Stellingwerfcolleges. Foto: Ulrichs
Praxis- und produktorientiert lernen Schüler in den Werkstätten des Stellingwerfcolleges. Foto: Ulrichs

Und noch etwas ist bemerkenswert: Die Lehrkräfte in Oosterwolde werden auf vielfache Weise unterstützt: Gleich drei feste Mitarbeiter kümmern sich vor Ort um die digitale Infrastruktur. „Wenn etwas im Klassenraum nicht funktioniert, rufe ich sie an und sie kommen sofort“, sagt Ruud Plazier, der die Delegation aus Leer durch die Schule führt. Das Drucken von Unterrichtsmaterial übernehmen Angestellte. Und ausgebildete Schülerinnen und Schüler agieren als Streitschlichter in den Pausen – und fangen damit harmlose Rangeleien ab.

Dank für Hospitationsmöglichkeiten

Auch wenn nicht alles auf das deutsche System übertragbar ist, so bekam die Delegation aus Leer während des Hospitationstags vielfältige Anregungen und Impulse. „Für die Hospitationsmöglichkeiten und die Betreuung danken wir dem Stellingwerfcollege herzlich, ganz besonders den Organisatoren und den Lehrkräften, die ihren Unterricht für uns geöffnet haben“, sagte Stefan Ulrichs vom Studienseminar Leer. Ein Dank gelte auch der Nederlandse Taalunie für die Förderung des Hospitationsprojektes. (RED) 

Schulbesuch in Bildern