Seit 2009 befindet sich das Studienseminar im City-Haus in der Leeraner Innenstadt.
Seit 2009 befindet sich das Studienseminar im City-Haus in der Leeraner Innenstadt.

Studienseminar Leer für das

Lehramt an Gymnasien

Bürgerm.-Ehrlenholtz-Str. 15

26789 Leer (Ostfriesland)

Tel. (0491) 4545228-0

Fax (0491) 4545228-7

E-Mail:

Poststelle@seminar-ler-lgym.Niedersachsen.de

Öffnungszeiten:

 

Montag bis Donnerstag:

08.00 - 17.00 Uhr

 

Freitag:

08.00 - 12.00 Uhr

 

In den nieders. Schulferien ist die Verwaltung von 8.00 bis 12.00 Uhr besetzt.

Zur internen Arbeitsplattform
Zur internen Arbeitsplattform

Ehemaliger Seminarleiter Freisel wird 80

Der ehemalige Seminarleiter des Studienseminars Leer, Professor Dr. Ludwig Freisel, begeht heute seinen 80. Geburtstag. Von 1986 bis zu seinem Ruhestand im Jahre 2003 stand Freisel an der Spitze des Leeraner Seminars. Anlässlich seines 80. Geburtstags würdigt die Nordwest-Zeitung (NWZ) aus Oldenburg das Wirken Freisels in der Schulpädagogik.

"Der frühere Vorsitzende des Oldenburger Landesvereins für Geschichte, Natur- und Heimatkunde, jetzt Ehrenmitglied und Mitglied des Beirats, blickt auf eine langjährige wissenschaftliche und lehrende Tätigkeit in der Schulpädagogik zurück.

 

Freisel wurde am 6. Oktober 1938 im schlesischen Sednitz geboren. Nach dem Studium der Geschichte, Germanistik und Politischen Wissenschaften und einer Promotion an der Universität Würzburg über „Das Bismarckbild der Alldeutschen“ trat er 1967 in den Schuldienst ein und unterrichtete am Alten Gymnasium. Am Staatlichen Studienseminar für das Lehramt an Gymnasien war er gleichzeitig ab 1975 Fachleiter für Politik/Gemeinschaftskunde.

 

1986 wurde er zum Leiter des Studienseminars in Leer berufen, eine Position, die er bis 2003, seinem Eintritt in den Ruhestand, bekleidete. Bereits seit den 1970er Jahren war er als Lehrbeauftragter und von 1999 an als Honorarprofessor an der Universität Oldenburg in der Lehrerausbildung für das Lehramt an Gymnasien tätig.

 

Freisel war Mitglied und Gutachter in zahlreichen wissenschaftlichen und fachpädagogischen Gremien und Expertenkommissionen. Unter anderem hat er die Prüfung zur Studienzulassung ohne Abitur konzipiert. Mehr als 25 Jahre war er zunächst Mitglied und später Vorsitzender der regionalen Jury des Schülerwettbewerbs Deutsche Geschichte um den Preis des Bundespräsidenten." (RED)