Seit 2009 befindet sich das Studienseminar im City-Haus in der Leeraner Innenstadt.
Seit 2009 befindet sich das Studienseminar im City-Haus in der Leeraner Innenstadt.

Studienseminar Leer

Bürgerm.-Ehrlenholtz-Str. 15

26789 Leer (Ostfriesland)

Tel. 0491-71730

Fax  0491-72031

E-Mail:

leitung@studienseminar-leer.de

Öffnungszeiten:

 

Montag bis Donnerstag:

08.00 - 17.00 Uhr

 

Freitag:

08.00 - 12.00 Uhr

 

In den nieders. Schulferien ist die Verwaltung von 8.00 bis 12.00 Uhr besetzt.

Zur internen Arbeitsplattform
Zur internen Arbeitsplattform

Studienseminar Leer baut Zusammenarbeit mit Niederlanden aus

Projekt zur Schulpraxisforschung abgeschlossen / Neues Projekt „Austausch und Kooperation“

Dr. Johann Sjuts (2. v. r.) überreichte Dr. Mieke Smits, Direktorin des Taaluniezentrums, das Buch "Professionalisierung durch Praxisforschung". Unser Bild zeigt außerdem Hajo Hülsdünker (r.) (Nieders. Landesschulbehörde) und Fachleiter Stefan Ulrichs.
Dr. Johann Sjuts (2. v. r.) überreichte Dr. Mieke Smits, Direktorin des Taaluniezentrums, das Buch "Professionalisierung durch Praxisforschung". Unser Bild zeigt außerdem Hajo Hülsdünker (r.) (Nieders. Landesschulbehörde) und Fachleiter Stefan Ulrichs.

Das Studienseminar Leer für das Lehramt an Gymnasien baut die Zusammenarbeit mit niederländischen Bildungseinrichtungen weiter aus. Nach einem erfolgreichen Projekt zur Schulpraxisforschung mit der Noordelijke Hogeschool Leeuwarden (NHL) läuft nun ein neues Projekt auf zwei Ebenen an: Zum einen erhalten angehende Lehrkräfte unterschiedlicher Fächer die Gelegenheit, Schule und Unterricht des jeweiligen Nachbarlandes durch gemeinsame Besuche und Hospitationen kennenzulernen. Zum anderen soll insbesondere die Lehrerausbildung im Fach Niederländisch auf deutscher Seite durch Kooperation und Austausch gestärkt werden.

 

Unterstützt wird das Vorhaben von der Nederlandse Taalunie, einer amtlichen Organisation der Niederlande, Flanderns und Surinames zur Förderung der niederländischen Sprache. Zur Auftaktveranstaltung des neuen Projekts war Mieke Smits, die Direktorin des Taaluniezentrums in Brüssel, heute in Leer zu Gast. Sie traf dort mit ihren deutschen Kooperationspartnern vom Studienseminar und der Nieders. Landesschulbehörde zusammen.

Projekt zur Schulpraxisforschung mit der NHL abgeschlossen

 

Nach rund zwei Jahren ist das von der Ems-Dollart-Region (EDR) und der Nederlandse Taalunie geförderte Projekt zur Schulpraxisforschung abgeschlossen. Im Zentrum standen kleinere Forschungsvorhaben von angehenden Lehrkräften in beiden Ländern zur Wirksamkeit von Unterricht und dem eigenen Lehrerhandeln sowie der damit verbundenen Forschungsmethoden. Gemeinsam mit dem Projektpartner NHL hat das Studienseminar Leer jetzt zu diesem Themenbereich ein Buch unter dem Titel „Professionalisierung durch Praxisforschung“ veröffentlicht. Es enthält sowohl Beiträge aus der niederländischen Praxisforschung als auch Beispiele schulischer Untersuchungen, die der Lehrerausbildung am Studienseminar Leer entstammen. Sie alle beschäftigen sich mit systematischen Studien zur Wirkung des eigenen beruflichen Handelns und zum Lernerfolg von Schülerinnen und Schülern. Die Berufsforschung spricht in diesem Zusammenhang von einem evidenzbasierten Handeln. Lehrerinnen und Lehrer sollen nach Belegen für die Wirksamkeit des eigenen Handelns suchen und ihre eigene Arbeit auf den Prüfstand stellen. Durchgeführt wurden die Studien größtenteils an den ostfriesischen Gymnasien und Gesamtschulen.

 

Neues Projekt „Kooperation und Austausch“

 

Das Folgeprojekt widmet sich einem vielfältigen Austausch auf unterschiedlichen Ebenen. So sind zum einen Schul- und Unterrichtsbesuche angehender Lehrkräfte des Studienseminars Leer und der NHL vorgesehen, die im jeweils anderen Land einen Einblick in Schule und Unterricht erhalten und somit ihre interkulturelle Kompetenz ausbauen. Davon profitieren Referendarinnen und Referendare unterschiedlicher Fächer, in besonderer Weise aber auch solche, die im Fach Niederländisch ausgebildet werden oder ausgebildet werden wollen. Eine weitere Dimension des Folgeprojektes ist die Stärkung der der Lehrerausbildung im Fach Niederländisch auf deutscher Seite. Wesentliche Ziele auf dieser Ebene sind ein Ausbau der Verzahnung zwischen Universität und Studienseminar in der Lehrerausbildung in Niederländisch und die Sicherstellung genügend vieler Lehrkräfte für das Fach.

 

Förderung durch die Nederlandse Taalunie

 

Seit vielen Jahren arbeiten das Studienseminar Leer und die Niederländische Taalunie in der Förderung des Niederländischunterrichts zusammen. Am Studienseminar Leer werden unter anderem Lehrkräfte für die Fremdsprache Niederländisch ausgebildet. Niederländischunterricht wird an Schulen in Aurich, Emden, Leer und Rhauderfehn gegeben. Zudem unterstützt die Taalunie die länderübergreifende Schulpraxisforschung im Bereich der Fremdsprachendidaktik und die Stärkung der interkulturellen Kompetenz im grenzübergreifenden Raum.

 

Links: www.studienseminar-leer.de, http://taaluniecentrum-nvt.org/

 

Literaturhinweis: Johann Sjuts u. Detlef Ehrig (Hg.): „Professionalisierung durch Praxisforschung“, ISBN 978-3-934881-07-6