Seit 2009 befindet sich das Studienseminar im City-Haus in der Leeraner Innenstadt.
Seit 2009 befindet sich das Studienseminar im City-Haus in der Leeraner Innenstadt.

Studienseminar Leer

Bürgerm.-Ehrlenholtz-Str. 15

26789 Leer (Ostfriesland)

Tel. 0491-71730

Fax  0491-72031

E-Mail:

leitung@studienseminar-leer.de

Öffnungszeiten:

 

Montag bis Donnerstag:

08.00 - 17.00 Uhr

 

Freitag:

08.00 - 12.00 Uhr

 

In den nieders. Schulferien ist die Verwaltung von 8.00 bis 13.00 Uhr besetzt.

Zur internen Arbeitsplattform
Zur internen Arbeitsplattform

"Anspruch sichert den Erfolg"

Bei der Abschiedsfeier des Kurses 02-12 warnt Prof. Dr. Johann Sjuts vor "allzu schlichter Praxisorientiertung" in der Lehrerausbildung

 Der Kurs 02-12 verabschiedet sich vom Studienseminar Leer. Foto: Ulrichs
Der Kurs 02-12 verabschiedet sich vom Studienseminar Leer. Foto: Ulrichs

Nach rund anderthalb Jahren Vorbereitungsdienst wurden die Referendarinnen und Referendare des Kurses 02-12 heute offiziell verabschiedet. In einer Feierstunde überreichte Seminarleiter Professor Dr. Johann Sjuts den angehenden Gymnasiallehrkräften ihre Staatsprüfungszeugnisse und würdigte die besonderen Leistungen dieses Kurses.

Von 46 Prüfungsunterrichtsstunden seien allein zwölf mit einer Eins vor dem Komma benotet worden. Unter den didaktischen Analysen, die in den Prüfungsentwürfen vorzunehmen sind und die den Kern der Unterrichtsplanung ausmachen, seien besonders gelungene, mustergültige zu finden gewesen. Auszeichnungen für herausragende Gesamtergebnisse erhielten Britta Amelsberg (Französisch/Chemie), Annkathin Bons (Englisch/Französisch) und Helena Bruns (Biologie/Chemie).

Sjuts ermutigte die Abgänger, ihre Schülerinnen und Schüler zu fordern, ohne sie zu überfordern. "Anspruch sichert den Erfolg", so der Seminarleiter mit Blick auf Unterricht, Schule und Lehrerausbildung. Er warnte indes vor "allzu schlichter Praxisorientierung", die wissenschaftliche Erkenntnisse über die Wirksamkeit von Unterricht außer Acht lasse.

Nach einer humoristischen Einlage bedankten sich Suanne K. Bretz und Ingo Robbe im Namen des gesamten Kurses für die Unterstützung, die sie auf unterschiedlichen Ebenen im Referendariat erhalten hätten: von Ausbilderinnen und Ausbildern, der Seminarverwaltung, von Eltern, Lebenspartnern und Freunden, aber auch von Mitreferendarinnen und -referendaren. (UL)